"Ich träumte davon, mich in der japanischen Landschaft und Kultur zu verlieren"

Frühjahr/Sommer 2019 Kampagne, fotografiert von Mario Sorrenti

 
 
 

Ein road trip durch Japan, verloren in seiner Landschaft und Kultur. Frühjahr/Sommer 2019 Kampagne zeigt von Jil Sander die Aufrichtigkeit, Wesentlichkeit, Authentizität und Wärme. 32 Bilder und ein Film zeigen die Protagonisten Ansley und Myles auf ihrer Reise entlang der japanischen Küste. Sie durchqueren Fischerdörfer, Kultstätten, Teehäuser und Ryokans. Sie machen einen Spaziergang am Strand und baden in heißen Quellen. Die Reise auf offenen Straßen fängt das Wesen der von den Creative Directors Lucie und Luke Meier entworfenen Kollektion ein und zeigt ihre emotionale, aufrichtige und inspirierende Seite. Menschliche Beziehungen sind das Zentrum der Erfahrung. Offenheit und Einfühlungsvermögen schaffen etwas Authentisches und das Land verschmilzt mit der Kleidung, den Menschen und ihrer Geschichte. Das Gefühl der Verbundenheit mit der Natur und dem Menschen wird auch von sieben Ukiyo repräsentiert, die die Kampagne begleiten. Die Kurzfilme zeigen anhand einer Rückblende-Montage die besonderen Momente der Reise von Myles, Ansley und Sorrenti. Wenn Bilder und Orte vorbeiziehen, werden wir daran erinnert, die Fahrt gemeinsam zu genießen.